Logo Kanton Bern / Canton de BerneWirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion

Klima

Mit seiner Klimapolitik verfolgt der Kanton Bern eine Doppelstrategie: Einerseits ergreift er Massnahmen, um die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren (Mitigation). Andererseits trifft er Vorkehrungen, um sich an die Folgen des Klimawandels anzupassen (Adaptation).

Auswirkungen des Klimawandels

Die Klimaszenarien CH2018 beschreiben, wie sich unser Klima bis Mitte dieses Jahrhunderts und darüber hinaus verändern könnte. Die Folgen eines ungebremsten Klimawandels für die Schweiz sind insbesondere:

  • Trockene Sommer
  • Heftige Niederschläge
  • Mehr Hitzetage
  • Schneearme Winter

Klimaszenarien CH2018, National Centre for Climate Services

Faktenblatt Kanton Bern

Klimaschutz auf nationaler Ebene

Der Bundesrat hat das Ziel festgelegt, dass die klimaschädlichen Treibhausgasemissionen der Schweiz bis 2050 auf Netto-Null sinken sollen. Die langfristige Klimastrategie knüpft an das revidierte CO2-Gesetz und dessen Ziele an.

Die Verantwortung der Kantone liegt hauptsächlich in den Bereichen Gebäude, Industrie und öffentlicher Verkehr.

Kommunale Klimapolitik

Gemeinden setzen sich aktiv für die Begrenzung der Klimaveränderung und deren nachteiliger Auswirkungen ein. Sie leisten im Rahmen ihrer Kompetenzen den erforderlichen Beitrag zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2050 und stärken die Fähigkeit zur Anpassung an die nachteiligen Auswirkungen der Klimaveränderung (vgl. Klimaschutzartikel 31a KV).

Kommunale Klimastrategie

In Erfüllung des Auftrages aus der kantonalen Verfassung ist die Ausarbeitung einer kommunalen Klimastrategie zielführend. Basierend darauf können konkrete Ziele und Massnahmen zur Reduktion der Treibhausgase und zur Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels auf lokaler Ebene koordiniert und politisch verankert werden.

Der Kanton Bern unterstützt Gemeinden, die ihre Klimastrategie entsprechend dem «Wegweiser Klimastrategie» des Bundesamtes für Umwelt erarbeiten.

Bilanzierung der Treibhausgasemissionen

Der Kanton Bern betreibt eine Energie- und Klimadatenplattform. Damit lassen sich die Treibhausgasemissionen (THG) pro Gemeinde visualisieren. Die Emissionen der Bereiche Wärme, Verkehr, Landwirtschaft und Industrie werden alle zwei Jahre durch das AUE erhoben und pro Sektor und Gemeinde anschaulich dargestellt.

Die Klimaplattform ist als Monitoring-Instrument für Gemeinden geeignet, die ihre THG-Emissionen und die Wirkung der beschlossenen Massnahmen überprüfen wollen.

Energie- und Klimadatenplattform

Aktueller Stand der kantonalen Politik 

Klimaschutz-Artikel

Im Herbst 2021 votierte die Berner Stimmbevölkerung für die Annahme des Klimaschutz-Artikels in der kantonalen Verfassung. Dieser hält fest, dass der Kanton bis 2050 klimaneutral werden will.

Green New Deal 

In der Sommersession 2022 hat der Grosse Rat den Vorstoss «Klimaschutz als Chance nutzen – Green New Deal für den Kanton Bern» als Motion überwiesen. Der Regierungsrat arbeitet zurzeit daran, diese Motion im Rahmen der Regierungsrichtlinien 2023-2026 umzusetzen. 

Klimaschutz als Chance nutzen – Green New Deal für den Kanton Bern

Umweltstrategie der Wirtschafts-, Energie und Umweltdirektion

Die Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion legt mit der Umweltstrategie fest, von welcher umweltpolitischen Vision sie ausgeht und welche Grundsätze sie dabei berücksichtigt. Das Klima ist eines von drei Schwerpunktthemen.

Umweltstrategie der Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion, Schwerpunkt Klima

Klima-Charta der Nordwestschweizer Regierungskonferenz (NWRK)

Ein koordiniertes Vorgehen im Klimaschutz fördert Effizienz und Wirkung. Aus diesem Grund hat die NWRK 2021 eine gemeinsame Klimacharta verabschiedet, welche die beteiligten Kantone zur verstärken Zusammenarbeit in diesem Themenkreis verpflichtet. Die Ziele und Verpflichtungen entsprechen weitgehend den klimapolitischen Leitlinien des Kantons Bern. Der Regierungsrat des Kantons Bern hat daher am 4. Mai 2022 beschlossen, der zuvor erfolgten Einladung der NWRK zur Mitarbeit bei der Umsetzung der Klima-Charta zuzustimmen.

Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Der Kanton Bern als Gebirgskanton ist stark vom Klimawandel betroffen. Anpassungen sind in vielen Bereichen nötig, beispielsweise in der Land- und Forstwirtschaft, im Bereich Naturgefahren und im Tourismus.

Für den Kanton Bern zeigt der Grundlagenbericht «Adaptationsstrategie Klimawandel Kanton Bern» mögliche klimabedingte Wirkungen, Folgen und Handlungsfelder auf.

Grundlagenbericht «Adaptationsstrategie Klimawandel Kanton Bern»

Weitere Informationen

  • Öffentliche regionale Energieberatung

  • Energie- und Klima-Talks, Amt für Umwelt und Energie

  • Wegweiser Klimastrategie für Gemeinden, Bundesamt für Umwelt

  • deinklima.ch

  • Wyss Academy for Nature

  • Klima – Bundesamt für Umwelt

  • Die Landwirtschaft für den Klimawandel fit machen – Agroscope

  • Der Klimawandel ist Realität – was bedeutet das?  (Video-Referate), Amt für Umwelt und Energie

Seite teilen