Fördergesuch vorbereiten

Logo Kanton Bern / Canton de Berne
Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion
  • de
  • fr

Fördergesuch vorbereiten

Wenn Sie Ihr Haus sanieren oder einzelne Anlagen erneuern, können Sie von Fördermitteln profitieren.

Die Energieförderung im Kanton Bern unterstützt eine nachhaltige Gebäudesanierung auf vielen Ebenen.

So gehen Sie vor

Schritt
1

Schritt
2

Für Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer: Erwerben Sie einen Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK). Der Ausweis zeigt ihnen alle Verbesserungsmöglichkeiten für die Erneuerung auf.

Mehr erfahren zum GEAK

Schritt
3

Planen Sie Ihr Projekt. Ziehen Sie für die geplanten baulichen Massnahmen den Rat von Fachleuten hinzu und holen Sie Offerten ein.

Schritt
4

Reichen Sie oder die von Ihnen beauftragte Fachperson das Beitragsgesuch vor dem Baubeginn ein.

Wichtig: Wenn Sie Ihr Gesuch erst später einreichen, können wir es nicht berücksichtigen.

Fördergesuch einreichen

Schritt
5

Wir prüfen Ihren Antrag und benachrichtigen Sie über die Entscheidung.

Schritt
6

Führen Sie die Arbeiten gemäss Ihrem Projektplan aus.

Schritt
7

Nach Abschluss der Erneuerung reichen Sie die geforderten Nachweise im Gesuchsportal ein. Achten Sie unbedingt auf die Frist.

Wir zahlen Ihnen die gewährten Fördergelder im Anschluss aus.

Zum Gesuchsportal

Rechtlicher Hinweis

  • Die Wirkung der CO2-Einsparung für die geförderte Massnahme der Beitragszusicherung gehört offiziell dem Kanton Bern. Die Wirkung kann nicht aufgeteilt oder anderen Organisationen abgetreten werden.
  • Unternehmen, die von der CO2-Abgabe befreit sind, sind nicht förderberechtigt. Für Gebäude und Anlagen, die ganz oder mehrheitlich im Eigentum des Bundes oder des Kantons stehen, werden keine Beiträge gewährt.
  • Die Finanzierung des Förderprogramms erfolgt aus kantonalen Fördermitteln, sowie über Einnahmen aus der CO2-Abgabe, die der Bund den Kantonen in Form von Globalbeiträgen ausbezahlt.
Seite teilen
Amt für Umwelt und Energie
Energieförderung
Reiterstrasse 11
3013 Bern
Tel. +41 31 633 36 50Kontakt per E-Mail

Telefonische Erreichbarkeit
Mo–Fr: 8.00–10.00 Uhr

Für Fragen kontaktieren Sie eine Energieberatungsstelle
Regionale Energieberatungsstelle finden