Beratung

Logo Kanton Bern / Canton de Berne
Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion
  • de
  • fr

Beratung

Beratungen dienen als Grundlage für die Umsetzung von Projekten. Nur mit einer guten Analyse können Sie die beste Entscheidung für Ihr Vorhaben treffen.

  • für Gebäude: GEAK® Plus und Grobanalyse
  • für Unternehmen: Betriebsoptimierung
  • für Wärmenetze: Machbarkeitsstudie

Impulsberatung «erneuerbar heizen»

Förderbeitrag

Förderbeitrag
Doppel- und Einfamilienhaus CHF 350
Mehrfamilienhaus bis 6 Wohneinheiten CHF 350
Mehrfamilienhaus mehr als 6 Wohneinheiten CHF 1250

Bedingungen und Auflagen

  1. Förderberechtigt sind Impulsberatungen, die durch geschulte Impulsberater durchgeführt werden. Förderberechtigt ist der Impulsberater. Das Gesuch wird durch den Impulsberater vor Durchführung der Beratung eingereicht.
    www.erneuerbarheizen.ch
  2. An jedem Standort kann nur eine Impulsberatung gefördert werden.
  3. Eine Impulsberatung ist nur förderberechtigt, wenn nicht bereits ein GEAK Plus vorliegt.
  4. Beitragszusicherungen sind ein Jahr gültig. Nach Ablauf der Gültigkeit kann der Beitrag nicht mehr ausbezahlt werden.
  5. Ein Gesuch für eine Impulsberatung «erneuerbar heizen» gilt nur für die Impulsberatung «erneuerbar heizen». Für weitere Massnahmen wie zum Beispiel ein Heizungsersatz muss vor Baubeginn ein entsprechendes Gesuch eingereicht werden.

Vorgehen

  1. Beitragsgesuch auf dem Online-Portal einreichen.
  2. Auszahlungsgesuch innerhalb der Gültigkeitsdauer auf dem Online-Portal einreichen.

Beilagen

  1. Beitragsgesuch: Keine
  2. Auszahlungsgesuch: Checkliste Impulsberatung

Online-Portal

GEAK® Plus (Gebäudeenergieausweis der Kantone)

Förderbeitrag

Förderbeitrag
Doppel- und Einfamilienhaus CHF 1000
Mehrfamilienhaus CHF 1500
Verwaltung CHF 1500
Schule CHF 1500
Verkauf CHF 1500
Restaurant CHF 1500

Bedingungen und Auflagen

  1. Beitragsberechtigt sind Eigentümer von Gebäuden mit Baujahr vor 2012.
  2. Der GEAK® Plus muss die Anforderungen des Pflichtenhefts erfüllen.
    GEAK® Plus Pflichtenheft
  3. GEAK®-Experten: www.geak.ch
  4. Gesuche sind vor Durchführung der Massnahme einzureichen. Auf später eingereichte Gesuche wird nicht eingetreten.
  5. Beitragszusicherungen sind ein Jahr gültig. Nach Ablauf der Gültigkeit kann der Beitrag nicht mehr ausbezahlt werden.
  6. Ein Gesuch für einen GEAK Plus gilt nur für den GEAK Plus. Für weitere Massnahmen wie zum Beispiel ein Heizungsersatz oder eine Gebäudesanierung muss vor Baubeginn ein entsprechendes Gesuch eingereicht werden.

Vorgehen

  1. Beitragsgesuch mit Beilagen vor Erstellung des GEAK® Plus auf dem Online-Portal einreichen.
  2. GEAK® Plus erstellen.
  3. Auszahlungsgesuch mit Beilagen innerhalb der Gültigkeitsdauer auf dem Online-Portal einreichen.

Beilagen

  1. Beitragsgesuch: Offerte
  2. Auszahlungsgesuch: Beglaubigter GEAK®, GEAK® Plus gemäss Pflichtenheft, Rechnungskopie

Online-Portal

Grobanalyse für komplexe Gebäude

Förderbeitrag

Pauschal CHF 3000

Bedingungen und Auflagen

  1. Nur für komplexe Gebäude, für die kein GEAK® erstellt werden kann.
  2. Beitragsberechtigt sind Eigentümer von Gebäuden mit Baujahr vor 2012.
  3. Die Grobanalyse muss die Anforderungen des Pflichtenhefts erfüllen.
    Pflichtenheft Grobanalyse
  4. Gesuche sind vor Durchführung der Massnahme einzureichen. Auf später eingereichte Gesuche wird nicht eingetreten.
  5. Beitragszusicherungen sind ein Jahr gültig. Nach Ablauf der Gültigkeit kann der Beitrag nicht mehr ausbezahlt werden.
  6. Ein Gesuch für eine Grobanalyse gilt nur für die Grobanalyse. Für weitere Massnahmen wie zum Beispiel ein Heizungsersatz oder eine Gebäudesanierung muss vor Baubeginn ein entsprechendes Gesuch eingereicht werden.

Vorgehen

  1. Beitragsgesuch mit Beilagen vor Erstellung der Grobanalyse auf dem Online-Portal einreichen.
  2. Grobanalyse erstellen.
  3. Auszahlungsgesuch mit Beilagen innerhalb der Gültigkeitsdauer auf dem Online-Portal einreichen.

Beilagen

  1. Beitragsgesuch: Offerte
  2. Auszahlungsgesuch: Grobanalyse, Rechnungskopie

Online-Portal

Betriebsoptimierung für Nicht-Wohngebäude

Förderbeitrag

50% der anrechenbaren Kosten, max. CHF 3000

Bedingungen und Auflagen

  1. Für Nicht-Wohngebäude, Verbraucher mit Jahresenergieverbrauch ab 100 000 kWh Strom oder 500 000 kWh Wärme
  2. Grossverbraucher sind ausgenommen(Strom > 0.5 GWh, Wärme > 5 GWh)
  3. Beiträge unter CHF 500 werden nicht ausbezahlt
  4. Die Betriebsoptimierung muss von einer Energiefachperson ausgeführt werden.
  5. Gesuche sind vor Durchführung der Massnahme einzureichen. Auf später eingereichte Gesuche wird nicht eingetreten.
  6. Beitragszusicherungen sind ein Jahr gültig. Nach Ablauf der Gültigkeit kann der Beitrag nicht mehr ausbezahlt werden.
  7. Ein Gesuch für eine Betriebsoptimierung gilt nur für die Betriebsoptimierung. Für weitere Massnahmen wie zum Beispiel ein Heizungsersatz oder eine Gebäudesanierung muss vor Baubeginn ein entsprechendes Gesuch eingereicht werden.

Vorgehen

  1. Beitragsgesuch mit Beilagen vor Durchführung der Betriebsoptimierung auf dem Online-Portal einreichen.
  2. Betriebsoptimierung durchführen.
  3. Auszahlungsgesuch mit Beilagen innerhalb der Gültigkeitsdauer auf dem Online-Portal einreichen.

Beilagen

  1. Beitragsgesuch: Offerte
  2. Auszahlungsgesuch: Grobanalyse, Rechnungskopie

Online-Portal

Machbarkeitsstudie

Förderbeitrag

50% der anrechenbaren Kosten, max. CHF 30 000

Bedingungen und Auflagen

  1. Förderberechtigt sind Machbarkeitsstudien oder Voruntersuchungen zur Errichtung von neuen grossen Energieerzeugungsanlagen oder Verteilnetzen für erneuerbare Energien oder Abwärme.
  2. Machbarkeitsstudien oder Voruntersuchungen für einzelne Gebäude oder eine reine Evaluation für einen Einsatz einer bestehenden Heizung sind nicht förderberechtigt.
  3. Gesuche sind vor Durchführung der Massnahme einzureichen. Auf später eingereichte Gesuche wird nicht eingetreten.
  4. Beitragszusicherungen sind ein Jahr gültig. Nach Ablauf der Gültigkeit kann der Beitrag nicht mehr ausbezahlt werden.

Vorgehen

  1. Beitragsgesuch mit Beilagen vor Erstellung der Machbarkeitsstudie auf dem Online-Portal einreichen.
  2. Machbarkeitsstudie erstellen.
  3. Auszahlungsgesuch mit Beilagen innerhalb der Gültigkeitsdauer auf dem Online-Portal einreichen.

Beilagen

  1. Beitragsgesuch: Offerte
  2. Auszahlungsgesuch: Machbarkeitsstudie, Rechnungskopie

Online-Portal

Zertifizierung nach SNBS (Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz)

Förderbeitrag

100% der Zertifizierungsgebühr

Bedingungen und Auflagen

  1. Förderberechtigt sind Zertifizierungen ab dem 1. Januar 2019.
  2. Beitragszusicherungen sind ein Jahr gültig. Nach Ablauf der Gültigkeit kann der Beitrag nicht mehr ausbezahlt werden.

Vorgehen

  1. Beitragsgesuch mit Beilagen auf dem Online-Portal einreichen.
  2. Auszahlungsgesuch mit Beilagen innerhalb der Gültigkeitsdauer auf dem Online-Portal einreichen.

Beilagen

Beitragsgesuch: Zertifikat, Rechnung

Online-Portal

Seite teilen
  • Website-Empfehlung: Beratung
Amt für Umwelt und Energie
Energieförderung
Laupenstrasse 22
3008 Bern
Tel. +41 31 633 36 50Kontakt per E-Mail

Telefonische Erreichbarkeit
Mo: 8.00–12.00 Uhr
Di–Fr: 8.00–12.00 Uhr | 13.30–16.00 Uhr

Für Fragen kontaktieren Sie eine Energieberatungsstelle
Regionale Energieberatungsstelle finden