Licht

Logo Kanton Bern / Canton de Berne
Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion
  • de
  • fr

Licht

Die Dunkelheit wird von Kunstlicht immer mehr verdrängt. Dies mag an vielen Orten die Sicherheit subjektiv erhöhen, hat aber auch unerwünschte Nebenwirkungen. Dazu gehört beispielsweise, dass Lebensräume nachtaktiver Tiere beeinträchtigt werden.

Künstliches Licht aus Siedlungsräumen, das dazu beiträgt, den Nachthimmel aufzuhellen, wird als Lichtverschmutzung bezeichnet.

Richtig Ausleuchten

Fünf Grundsätze für die Planung und den Betrieb von Beleuchtungen gilt es zu beachten:

  • Notwendigkeit: Nur sicherheitsrelevante Beleuchtung vorsehen. Gesamtlichtstrom minimieren.
  • Ausrichtung: Lichtstrom von oben nach unten richten. Lichtlenkung von unten nach oben vermeiden.
  • Lichtlenkung: Vermindern von unnötigen Emissionen durch präzise Lichtlenkung.
  • Helligkeit: Objekte nur so hell beleuchten wie notwendig.
  • Lichtsteuerung: Berücksichtigen der Nachtruhe durch abschalten oder verwenden von Bewegungsmeldern.

Gemeinden können Vorgaben in ihre Bau- oder Reklamereglemente aufnehmen (z.B. ein zeitliche Einschränkungen).

Das Amt für Umwelt und Energie überprüft im Rahmen von Baubewilligungsverfahren, ob die Umweltvorschriften zur Begrenzung von Lichtemissionen eingehalten werden und erstellt Fachberichte. Es gibt Auskunft bei Sanierung von Anlagen und bei Nachbarschaftsklagen.

Zuständig für die Verfahrensführung und -koordination bei Nachbarschaftsklagen zu schädlichen oder lästigen Immissionen sind die Gemeinden.

Empfehlungen zur Vermeidung von Lichtemissionen, Bundesamt für Umwelt

Sonnenlichtreflexionen

Sonnenlicht, das an künstlichen Elementen wie z.B. Glasfassaden, Metallverkleidungen, Fensterscheiben, Folientunnels oder Solaranlagen reflektiert wird, kann zu lästigen oder schädlichen Blendeinwirkungen in der Nachbarschaft führen.

Die Intensität dieser Sonnenlichtreflexionen hängt von der Oberflächenbeschaffenheit des Materials und vom Einstrahlungswinkel des Sonnenlichtes ab. Mit speziellen Behandlungen der Oberfläche kann das reflektierte Sonnenlicht stärker gestreut und die Intensität der Sonnenlichtreflexionen vermindert werden. Die Dauer der Einwirkung kann sich jedoch verlängern.

Seite teilen
  • Website-Empfehlung: Licht