Luftqualität

Logo Kanton Bern / Canton de Berne
Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion
  • de
  • fr

Luftqualität

Bund, Kantone und Gemeinden treffen Massnahmen, um Schadstoffe in der Luft zu verhindern. Im Kanton Bern ist die Abteilung Immissionsschutz des Amtes für Umwelt und Energie die Fachstelle für Luftreinhaltung.

Die grösste Gefahr für die Gesundheit geht von übermässigen Belastungen mit Feinstaub (PM10 und PM2.5), Ozon (O3) und Stickstoffdioxid (NO2) aus, welche unter anderem zu Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen, beziehungsweise solche Erkrankungen verschlimmern können. Zudem schädigen sie auch Tiere, Pflanzen und Ökosysteme.

Die Luftschadstoffe PM10 und 2.5, O3 und NO2 werden vom Kanton Bern an verschiedenen Standorten gemessen. Die Immissionsgrenzwerte sind in der Luftreinhalteverordnung (LRV) festgelegt.

Die Karte zeigt die aktuelle Belastung an allen Messstationen in der ganzen Nordwestschweiz an.

Messdaten Ozon

In der Tabelle rechts kann der gewünschte Schadstoff ausgewählt werden. Mit dem Schieberegler unterhalb der Karte lässt sich ein 48-Stunden-Verlauf animieren. Detailinformationen:

Luftqualität per App

Mit der Gratis-App airCheck sind Sie immer informiert über die Luftqualität in der Schweiz und in Lichtenstein. Zudem liefert sie praktische Verhaltenstipps.

App airCheck

Weitere Informationen

  • Interaktive Grafik zu den Auswirkungen der Luftverschmutzung auf die Gesundheit (Swiss Tropical and Health Institute)

  • Informationen zu Feinstaub auf feinstaub.ch

Seite teilen
  • Website-Empfehlung: Luftqualität