Antrag Härtefall 1 (Umsatzeinbusse)

Logo Kanton Bern / Canton de Berne
Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion
  • de
  • fr

Antrag Härtefall 1 (Umsatzeinbusse)

Schritt
1

Die Selbstdeklaration können Sie am Computer ausfüllen. Wichtig ist, dass diese von der Person, die im Antrag angegeben ist, unterschrieben wird. Diese Person muss im Handelsregister als handlungsbevollmächtigt eingetragen sein.

Selbstdeklaration Härtefall 1 «Umsatzeinbusse»

Schritt
2

Füllen Sie das Antragsformular vollständig aus. Beachten Sie dabei unbedingt Folgendes:

  1. Die Excel-Datei darf nicht verändert werden, weil sie sonst von unserem System nicht bearbeitet werden kann.
    Alle Felder müssen ausgefüllt werden, auch in den Tabellen bspw. mit einer 0.
  2. Die einzigen optionalen Felder sind unter A1 (Adresse des Hauptsitzes) und unter E1 (Spezialfälle).
  3. Die Excel-Datei muss wieder als Excel-Datei gespeichert werden.

Antragsformular

Schritt
3

Folgende Unterlagen sind absolute Pflicht. Wenn diese unvollständig sind, kann Ihr Antrag nicht bearbeitet werden:

  • Abschlüsse 2018 und 2019 (Gewinn- und Verlustrechnungen und Bilanzen)
  • Mehrwertsteuer-Abrechnung für alle 4 Quartale im 2020
  • Auszug aus dem Handelsregisteramt des Kantons Bern als PDF-Ausdruck beilegen; PDF-Download unter www.be.chregister.ch
  • Auszug aus dem Betreibungsregister:
    Variante 1 (schnellster Weg): Auf www.easygov.swiss können Sie diesen Auszug online bestellen, da Sie kein zuständiges Betreibungsamt aussuchen müssen. Bitte liefern Sie den Handelsregisterauszug als PDF mit. Sie erhalten den digital signierten Auszug aus dem Betreibungsregister per E-Mail zugestellt.
    Variante 2: Sie stellen den Antrag per E-Mail direkt an das für Sie zuständige Betreibungsamt. Die Betreibungsämter des Kantons Bern sind avisiert und werden E-Mails (mit Handelsregisterauszug als PDF im Anhang) mit Betreff «COVID HÄRTEFALL» prioritär behandeln. Den Auszug aus dem Betreibungsregister erhalten Sie bei dieser Variante in Papierform per Post.
    Variante 3: Sie können Betreibungsregisterauszüge physisch am Postschalter oder bei weiteren privaten Anbietern bestellen.


Zwingend für Gastrobetriebe und Unternehmen mit Sparten:

Gastrobetriebe müssen zusätzlich noch die Betriebsbewilligung einreichen.

Unternehmen mit mehreren Sparten (Betrieben) müssen ausweisen, dass der Antrag für die Hauptsparte bzw. Sparten, die zusammen mehr als 25% des massgebenden Umsatzes generieren, gestellt wird. Sie reichen zusätzlich eine Spartenrechnung ein.

Schritt
4

Wichtig: Beachten Sie, dass nur vollständig eingereichte Anträge mit den notwendigen Unterlagen bearbeitet werden.

Zu einem vollständigen Antrag gehören zwingend:

  1. Selbstdeklaration
  2. Antragsformular
  3. Alle Pflicht-Unterlagen

Senden Sie alle Unterlagen bis spätestens am 31. August 2021 per E-Mail mit dem Betreff «Antrag Härtefall 1 (Umsatzeinbusse)» an covid.support@be.ch

Seite teilen

Hotline Härtefallhilfe

Tel. +41 31 636 96 00
Kontakt per E-Mail

Montag – Freitag

08:00 – 12:00
13:30 – 17:00